Archiv für Oktober 2005

Filzstift

Voilà: Mein erstes (halbwegs) gelungenes Filzobjekt:

Der Stift ist leider noch recht „haarig“. Die äußere Schicht ist wohl nicht so richtig verfilzt, aber irgendwann hatte ich einfach keine Lust mehr und habe aufgehört, als die „Filzwurst“ einigermaßen fest war und nach Stift aussah!
Außerdem ist der ganze Stift recht weich und biegsam. Das hat man davon, wenn man sowas immer schnell-schnell unbedingt ausprobieren muss ohne gründliche Vorbereitung 😉 Ich habe gestern nämlich einfach irgendeinen Kugelschreiber auseinandergenommen, und die Mine verwendet.
Für den nächsten werd ich mir ne festere Mine suchen!

Erster Versuch

im Korbflechten
Der Korb, den ich beim Siedertreffen bei Karen geflochten habe war nicht mein erster. Auch wenn es schon etwas länger her ist (Mai diesen Jahres) zeige ich euch heute mal ein Foto von meinem „Erstlingswerk“.

Der Korb besteht aus Weide und einem Stück Rinde (was war es nochmal? Linde?), welches die ganze Flechterei doch etwas abgekürzt hat und noch dazu gut aussieht! Einen Teil der Weidenruten hab ich geschält, aber irgendwann war meine Geduld zu Ende, und ich musste mit dem Flechten anfangen. Da ich den Materialverbrauch doch etwas falsch eingeschätzt hatte haben die geschälten alleine nicht gereicht. Naja, so ist es ein zweifarbiger – oder vielmehr dreifarbiger – Korb geworden. Auch schön, oder?

Erstlingskorb

Cool Water: 1 Seifenblock

… und 1000 Möglichkeiten!
Beim Aufschneiden eines marmorierten Seifenblocks ist sowieso jedes Stück Seife eine kleine Überraschung. Wenn man allerdings mal ein bisschen anders schneidet als gewöhnlich bekommt man ganz andere interessante Musterungen zu Gesicht!
Nach dieser „Erfahrung“ wird mir die Wahl, wie ich den fertigen Seifenblock aufschneide in Zukunft sicher sehr schwer fallen. 😉

Die Marmorierung entstand übrigens wieder „im Topf“. Das Parfümöl war so anständig nicht anzudicken, und mir gaaanz viel Zeit für das Anmischen von 5 oder 6 (ich weiß es gar nicht mehr genau) verschiedenen Farben zu lassen.

Cool Water

Goldener Oktober

Diese Seife habe ich am 5. Oktober gesiedet. Bei dem goldigen Oktober dieses Jahr (naja, zumindest der Anfang war’s) fiel mir die Namensfindung auch gar nicht so schwer. Zumal die Seife auch warm-herbstlich nach einer Mischung aus Ingwer, Nag Champa, Orange und Vanille duftet. Über die gelungene Marmorierung (die übrigens „im Topf“ entstanden ist) hab ich mich besonders gefreut! Es ist doch immer wieder ne spannende Angelegenheit den Seifenblock nach langem Warten anzuschneiden und sich vom Ergebnis überraschen zu lassen! 😎

Aladins Wunderseife

Diese Seife entstand schon am 5. September. Durch das viele Olivenöl (75%) ist sie noch recht weich, und wird noch eine Zeit lang brauchen bis sie so richtig gut ist. Aber riechen tut sie jetzt schon klasse!
Ich habe sie mit einer Mischung aus ätherischen Ölen beduftet:
27g ÄÖ Orange
12g ÄÖ Fichtennadel
11g ÄÖ Lavendel
10g ÄÖ Teebaum
4g ÄÖ Zedernholz
3g ÄÖ Palmarosa
2,5g ÄÖ Petit Grain
2g ÄÖ Anis
2g ÄÖ Elemi
2g ÄÖ Blutorange
1g ÄÖ Vetiver
0,5g ÄÖ Patchouli

Seife Aladin

Korbflechten beim 3. Siedertreffen

Neben den Seifen hatten wir gestern auch noch ein anderes Thema, nämlich Korbflechten! Karen hat uns darin eine Unterrichtsstunde erteilt; oder waren es 2? oder 3? Ich weiß es gar nicht mehr 😉
Die Zeit verging wie im Flug, wärend wir mit den werdenden Körben kämpften, und sie mit jeder neuen Reihe immer mehr nach Korb aussahen!
Et voilà:

3. Saar-Lor-Lux-Seifentreff

Gestern war unser 3. Siedertreffen, dieses Mal verbrachten wir bei Karen einen wunderschönen Tag! Es gab wieder mal sehr leckeres Essen. Vielleicht sollten wir unsere Treffen umbenennen in Saar-Lor-Lux Seifen- und Gourmet-Treff *g*. Und natürlich hatten wir viel über Seife zu erzählen, und jeder hatte wieder Tauschseifen mitgebracht. Siehe Foto 😉

Traumschaum – Schaumtraum

Im August haben Helge und ich zusammen diese Ziegenmilchseife gesiedet.
Das geschulte Auge sieht an der verräterischen Braunfärbung, dass da wohl ein Vanille-Parfümöl drin sein muss 😉 genauer gesagt: eine Mischung aus Vanille, Lavendel und Babypuderduft … mmmmmh

Seifenfotos

Die Seifenfotos aus 2004 und bis zum Juli 2005 sind immer noch und bis auf Weiteres hier zu bewundern 😉 .

Die Auswertung des Ein-Öl-Seifen-Projekts

… ist weiterhin an ihrem alten Platz zu finden: www.heides-welt.net
Ich werde hier im Blog immer mal wieder wenn es Neues gibt berichten, aber die Auswertung an sich wird auch weiterhin an alter Stelle (und natürlich im Forum) zu finden sein.