Archiv für März 2006

Strickhüllen für …

allerlei technisches Kleingerät, das man gerne und oft in der Tasche mit sich rumträgt, habe ich mal wieder gestrickt.

Ich finde die beiden nicht so schön wie die orangefarbene Resteverwertung und es ging auch nicht ganz so schnell, aber von dem orangefarbenen Garn ist leider nichts mehr da, und Reste von Sockenwolle hatte ich noch ein paar. Die dünnere Sockenwolle wollte ich aber auch deshalb nutzen, weil die neue iPod-Hülle (rechtes Bild) ein Loch an der Unterseite haben sollte, damit man den Stecker einstecken kann ohne die Hülle abzunehmen. Bei meinem ersten Versuch ist mir das noch nicht so ganz geglückt. Der „Schlitz“ ist noch ein bisschen klein. Zieh ich jetzt den unteren Teil nochmal auf und stricke das Loch neu? (Mach ich ja gar nicht gern – aufziehen, und dann die Maschen einsammeln) Oder stricke ich nochmal komplett neu? Ich hätte da noch einen Rest blau-ringelnde Sockenwolle. Und mein Freund hat schon Bedarf angemeldet für eine Hülle mit Lasche, so wie diese hier, natürlich mit Loch für Ohrhöhrer und diesen Stecker.

Die Hülle links ist einfach nur ein Schlauch mit Rollrand, da musste ich mir keine Gedanken um irgendwelche zu umstrickenden Löcher machen, da es wirklich nur eine „Transporthülle“ ist.
Verbrauch: Links etwa 6 Gramm, rechts 8 Gramm.

Schneeglöckchen

Wieder mal ein Foto von mir.
Mit der ollen Digiknipse sind die Frühlingsboten zwar nicht richtig scharf geworden. Aber immerhin – man kann die Frühlingssonne erahnen, oder?
Und ein paar Bildbearbeitungsspielereien hab ich mir natürlich auch nicht nehmen lassen, wie unschwer zu erkennen ist.

Schneeglöckchen

Neue Seifenblogs

Ich hab das Gefühl die Seifenblogs sprießen wie Pilze aus dem Boden … oder eher wie Schneeglöckchen und Krokusse? Das Bild würde wohl besser zur Jahreszeit passen 😉

Darf ich vorstellen:

Fredis Seifen
Antarishummel
Avis „Träumesindschäume“
einfach Seife

Viel Spaß beim Surfen!

Der Frühling ist da!

Wie bitte? Das glaubt ihr mir nicht? Draußen ist alles grau respektive schneeweiß? Die Schneeglöckchen trauen sich kaum aus der Erde und die Temperaturen klettern mit Mühe knapp über die 0 Grad-Marke?
Das könnte durchaus stimmen, aber ein Ende ist abzusehen: Bei mir lag heute morgen ein erster Frühlingsbote im Briefkasten:

Frühlingszauber

Für die frühlingsbunte Seife in orange grün und gelb durfte ich Namenspatin sein, und die riecht so herrlich frisch! Danke Rossinchen für die schönen Seifen!

Fazit: Der Frühling kann nicht mehr weit sein!

Ringelblumenseife

Vor einem Monat habe ich diese unbeduftete und ungefärbte Ringelblumenseife gesiedet:

Ringelblumenseife

Drin sind unter anderem Ziegenmilch, Salbei- und Ringelblumenölauszug, Ringelblumenblüten und Lanolin (Wollfett). Sie riecht leicht nach Ringelblumen und auch ein bisschen nach Schaf 🙂 Gefällt mir sehr gut!
Gestempelt habe ich sie mit diesem schönen Stempelset, das ich von meiner Schwester zu Weihnachten bekommen hatte:

Buchstabenstempel

Das ist superpraktisch, denn man kann sich alle möglichen Seifennamen oder Telefonnummern, sogar Emailadressen, oder Aufforderungen wie „Wasch Dich!“ oder „Ab in die Wanne!“ einfach selbst als Stempel zusammenstecken. Da die Buchstaben sehr klein und filigran sind, muss man allerdings den richtigen Zeitpunkt zum stempeln abpassen: Die Seife darf weder zu weich noch zu hart sein.

Ein nigelnagelneues Forum

… habe ich eben grade gefunden: Mirabellensafts Tauschecke.
Ich geb ja zu: Noch ist da wenig los, aber das kann sich ja ändern 😉