Archiv für Januar 2007

Tausch mit Filzarella

Über Mirabellensafts Tauschforum wird immer noch fleissig getauscht. Und heute gab es wohl eine Premiere: Der erste Tausch live und in Farbe ganz ohne zutun der Post! 😉

Filzarella hat mich heute besucht. Sie brachte mir zwei wunderschöne gefilzte und mit Perlen bestickte Blüten mit. Sind die nicht toll!? Die Stiele und Blätter sind durch eingefilzten Draht sogar biegsam, so dass sich die Blüten schön in eine Vase oder auf dem Tisch drappieren lassen. Mir fehlt ja für solche detailreichen und größeren Objekte die Geduld. Aber das ist eigentlich auch gut so, sonst hätte ich heute wohl nicht die Gelegenheit gehabt die liebe und sympathische Filzarella (und ihre kleine Tochter) kennzulernen!
Für die Blüten bekam Filzarella von mir einige Knäuel Strick- bzw. Filzwolle und sie durfte sich bei meinen Seifen bedienen.

Danke, Filzarella für den schönen Tausch und den schönen Vormittag!

PS: Ich fürchte ich habe sie ein bisschen mit dem Seifensiedevirus angesteckt … ich bin mal gespannt, ob und wann das Virus richtig ausbricht *g*.

„Ein Fisch im Wasser“

… so heißt diese Seife. Der Name ist ein Zitat aus einem Lied – mag jemand raten?

Passenderweise duftet die Seife nach „Meeresbrise“.
Ja, das ist Sodaasche da auf der Oberfläche, aber nur ganz dünn! Und zum ersten Mal finde ich eine Seife damit sogar recht hübsch! Wegschneiden wäre hier eh schwierig geworden.

Auch eine Seife aus dem letzten Jahr.
Die erste für dieses Jahr habe ich auch schon gesiedet. Fotos gibt es wenn sie ausgeformt ist.

Drachenblutseife

Diese Seife habe ich schon im Dezember gesiedet, genau wie ein paar andere, die ich noch nach und nach hier vorstellen werde. Sie ist mit einer Mischung aus „Frank’n Myrrh“, „Dragon’s Blood“, „Nag Champa“, Palmarosa, Lavendel und Patchouli beduftet. Für alle, die eine oder mehrere Komponenten kennen, dürfte klar sein, dass diese Seife somit ziemlich räucherstäbchen-hippiemässig riecht. Aber durch Lavendel und Palmarosa ist der Duft nicht so schwer.
Der Drache ist mit roter Lebensmittelfarbe von Preema gefärbt. Die lässt die Seife erstmal einen oder zwei Tage braun aussehen, aber dann entwickelt sich ein schönes leuchtendes rot.
Der Fettansatz aus Kokosfett, Olivenöl, Palmöl, Erdnußöl, Kakao- und Sheabutter sowie Rizinusöl sorgt zusammen mit Kokosmilch und Zucker für eine glatte und cremig schäumende Seife.