Archiv für August 2007

Seife einmal anders

Diese Seife ist eine Resteverwertung, eine ausgesalzene Seife die ich zum Putzen und Wäsche waschen verwenden möchte. Im Moment ist die Seife noch recht weich und sehr salzig. Ich bin mir nicht sicher ob das richtig ist, denn bisher hatte ich noch nie ein Stück ausgesalzene Seife in den Händen. Fest werden wird sie sicher von ganz alleine, aber das Salz das noch drin ist …

Das Aussalzen selbst geht eigentlich recht einfach und lässt sich gut „nebenher“ machen. Es dauert zwar, je nachdem wie oft man den Vorgang wiederholt, seine Zeit, aber ich finde es schön auch die nicht so gerne genommenen Reststücke, Zuschneideschnipsel und ungeliebte oder mißlungenen Seifen weiterzuverwenden.
Eine Anleitung zum Seife Aussalzen gibt es z.B. hier mit weiterführenden Links.

Kleinigkeiten, die Freude machen

… beim Nähen und beim Verschenken. Das sind diese Untersetzer für Gläser und Tassen.

Ich könnte Stunden damit verbringen verschiedene bunte, gemusterte und einfarbige Stoffe miteinander zu kombinieren und diese kleinen Dinger zu nähen. Meine Stoffquellen für diese Nähereien sind dabei meistens Tischdecken und Bettwäsche vom Flohmarkt, ausrangierte Hemden und Blusen oder schöne bunte karierte Geschirrtücher. So wie bei diesem roten Set mit großem Untersetzer z.B. für den Saftkrug oder die Kaffeekanne.

Noch ein Tauschbericht

Einen Tausch vom letzten Monat muss ich hier mal noch nachtragen:
Es war nicht mein erster Tausch mit Perlenmond auch bekannt als Teerose und es wird sicher auch nicht der letzte sein, denn sie macht wirklich wunderbaren Schmuck und atemberaubende Glasperlen!

Für drei Stücke der Ringelminzseife und noch einige andere Seifchen, die ich ihr dazugelegt habe habe ich diese Schätze bekommen:

Und hier noch ein Detailbild der Herzperle:

Wieder mal ein Tausch mit Ela

Gerade noch bei Ostzicke bewundert, schon liegen drei Anhänger von Ela bei mir im Briefkasten. Vielen Dank! Die Anhänger sind wunderbar und in Natura noch viel schöner als auf allen Fotos!

Der rot-weiße Anhänger ist für diese Tasche verplant. Der Frosch-Anhänger muss auf seinen Einsatz noch etwas warten, denn die Tasche ist noch nicht fertig. Ich bin gerade erst beim zuschneiden.

Die Tasche werde ich nach diesem Vorbild nähen. Und genau wie die schwarz-weiße wird auch diese wieder ein Recyclingschätzchen: Der dunkelblaue Jeansstoff war mal eine Hose und der gemusterte Baumwollstoff, den ich für das Futter nehme war mal eine Kittelschürze, die ich in absolut neuwertigem Zustand auf dem Flohmarkt für 50 cent erstanden habe.

Meine Neueste: Tautropfen

Da ist sie:

Beduftet mit Morning Dew. Ein sehr schöner Seifenduft, blumig, leicht und frisch.
Ich habe zwar nur helle Fette ausgewählt, aber diese Seife sollte richtig weiß werden, und ich wollte diesmal ganz auf Nummer sicher gehen. Deshalb habe ich mit Titandixod gefärbt.
Die Punkte sind Reste meiner letzten Seifen, die ich zu kleinen Kugeln geformt habe. Dass in einem Stück nur grüne sind und in dem anderen keine grünen ist reiner Zufall, es gibt sicher noch einige gemischte stücke – habe noch nicht alles aufgeschnitten.
Leider sind ein paar kleine Luftbläschen drin, das trübt mein Seifenglück ein bisschen. Aber eigentlich finde ich sie richtig gelungen.