Ringelminze VI

Nachdem ich letztens schon mit der mickrigen Ringelblumenernte dieses Jahr gehadert hatte und mich dann dazu entschieden habe ganz schnell eine Ringelminzeseife zu sieden bevor es zu spät ist und gar keine mehr da sind blühen sie nun als gäbe es kein Morgen. Tja was tun? Soll ich direkt eine zweite Ladung Ringelminzeseife sieden, wo die Gelegenheit so günstig ist und die Seife hier so beliebt? Also Nummer sieben direkt im Anschluss? Oder eine reine Ringelblumenseife? Oder beides?
Dabei sind noch „Reste“ der Ringelminze VI da die in einer ganz anderen Seife verarbeiten werden wollen.

Aber erstmal zeige ich euch ein Foto der Nummer sechs – etwas grüner als die Vorgänger, aber ebenfalls wieder im Topf marmoriert und ähnlich beduftet:

4 Kommentare zu „Ringelminze VI“

  • Topaz says:

    Die gefallen mir richtig, gut, deine Ringelminzeseifenstücke! Bleiben die Farben so oder werden sie durch die Kräuter mit der Zeit dunkler? Die Sternenform in der Mitte finde ich total schön (aber ich kann ja nicht schon wieder neue Seifenformen bestellen *lach*)

    Liebe Grüße
    von Nicole

  • Heide says:

    Hallo Nicole!
    Bei den Farben habe ich wieder mit Pigmenten nachgeholfen. Im Grünen Teil sieht man hier und da braune Flecken von der Pfefferminze, aber dunkler werden die nun nicht mehr.
    LG,
    Heide

  • Angel says:

    Hallo Heide,
    hmmmm ich kann sie fast riechen und die Memorierung ist einfach umwerfend schön. Hatte erst letztlich eine ältere Ringelminze von dir am meinem Waschbecken. Sie war von 2007 oder 2008 (weiß es leider nicht mehr so genau „schäm“) Die war super schön im Schaum und hat immer noch gut gerochen. Die etwas lange Lagerung hat ihr gar nicht geschadet, sondern sie nur noch besser gemacht.

    Liebe Grüße
    Angel

  • Anne says:

    Oh mein Gott!
    So etwas hab ich ja noch nie gesehen…
    Die Marmorierung wirkt wie echt! Toll!!!

    Respekt,
    LG Anne

Kommentieren