Artikel-Schlagworte: „anleitung“

Abnehmen – Zunehmen

Nein, es geht hier nicht um mein Körpergewicht, sondern nach langer Zeit mal wieder ums Stricken. Beim Surfen habe ich die Beschreibung für einen Diätschal bei Knittink gefunden. Eine tolle Idee!

Ich bin ja absolut kein Typ für Diäten, aber dieser Schal hat es mir angetan, und ich habe mit zwei kleinen Wollresten ausprobiert, wie der Schal bei meinen Strickkünsten aussehen würde. Und siehe da, er ist gelungen! Er würde mir besser gefallen, wenn er nur einfarbig wäre, aber was solls, die Wollreste haben grade so gereicht, und der zweite wird auch von den Farben her schöner! Und ein zweiter kommt bestimmt noch irgendwann! Denn das ist wirklich ein effektvolles Strickstück, das mir als „schlampiger“ Strickerin – oder soll ich eher sagen unkonzentrierter Strickerin? – sogar sehr entgegenkommt: Obwohl ich es mit dem Maschenzählen nicht so genau genommen habe fällt es am fertigen Schal nicht auf!

Aber jetzt lasse ich ein Foto weitersprechen:

Weihnachtsbäumchen leicht gemacht

Weil Mau nachgefragt hat möchte ich mal kurz erklären, wie ich meine Weihnachtsbäumchen genäht habe.

1. Bäumchenstoff falten, die rechte Seite liegt innen. Den Stoff zusammenstecken, damit nichts verrutscht.

2. Ein Kreissegment darauf markieren.* Ich weiß nicht mehr welches Winkelmaß meine Segmente hatten, aber ich denke mal, dass es so ca. 40° gewesen sind. Das ergäbe dann (auseinandergefaltet) ein Kreissegment von 80°. Man kann das relativ beliebig variieren, ich hatte auch verschieden große Segmente und verschiedene Winkel, gut zu sehen auf diesem Foto an dem zweiten Baum von rechts.
Wichtig ist, dass man kein Dreieck, sondern ein Kreissegment markiert und ausschneidet. Von der Spitze bis zum Rand muss immer die gleiche Länge sein. Die untere Kante ist nicht gerade, sondern gerundet. Siehe Skizze.

3. An der offenen Seite zusammennähen. Siehe gestrichelte Linie.

4. Am unteren nun noch offenen Rand kann man nun den Umfang des Bäumchens abmessen und anhand dessen den Durchmesser für den Bodenkreis ausrechnen: Durchmesser=Umfang/pi. pi ist ca. 3,14159.

5. Einen Kreis eines anderen Stoffes in der ausgerechneten Größe plus Nahtzugabe ausschneiden und zu 3/4 drannähen an das Bäumchen. Auf rechts drehen. Ausstopfen.

6. Für stabilen Stand habe ich ein kleines Stoffsäckchen mit Dekosteinchen nach der Füllwatte, also ganz unten ins Bäumchen reingelegt.

7. Zunähen und auf Weihnachten freuen! 🙂

*Man kann den Stoff natürlich auch in nicht-zusammengefaltetem Zustand zurechtschneiden, aber man muss ihn ja zum Zusammennähen eh falten, und mir fiel es so auch leichter die Proportionen des Bäumchens abzuschätzen.

Wie versprochen: Links zu Sockenmustern

Für eine begeisterte Sockenstrickerin 😉 , und regelmäßige Leserin meines Blogs, habe ich mal ein paar Links zu Sockenmustern aus meinen Favoriten rausgesucht.
Ich muss zugeben, dass ich selbst noch kein Muster davon gestrickt habe, da ich eh meistens selbstmusterndes Garn benutze, und glatt rechts so schön schnell geht. Aber irgendwann versuche ich mich auch mal dran!

Anleitungssamlung „Bestrickendes“ Anleitungen für Socken und noch vieles mehr

Anleitungssammlung auf Wollke 7 … nicht nur Socken

Wollkistchens Musterseite Sockenmuster

diverse Sockenmuster

Pomatomus-Socken – deutsche Übersetzung (pdf)

quergestrickte, längsgestreifte Socken (pdf)

Anleitungen für Socken bei Viruscreativus … und noch viel mehr

Sockenmuster beim Handarbeits-Club