Artikel-Schlagworte: „schwarz“

Neuigkeiten …

aus der Küche aus den Küchen:

Aus meiner Küche habe ich die Seife verbannt. Natürlich nicht Seife an sich – am Spülbecken muss natürlich immer ein Stück Küchenseife hängen – und natürlich habe ich das Seife Sieden nicht aufgegeben! Aber letzteres findet da nicht mehr statt.
Ich habe mir eine kleine separate Seifenküche eingerichtet, die morgen eingeweiht wird. Für die erste Seife stehen Schweineschmalz, Kokosfett und Sesamöl bereit, dazu kommt dann vermutlich noch ein helles raffiniertes Rapsöl und der Einweihungsseife in schneeweiß oder vielleicht auch zweifarbig steht nichts mehr entgegen.
Nur der Duft fehlt noch … seit ich gestern Nicoles Rosmarinseife entdeckt habe schwebt mir ein puristischer klarer Duft vor. Aber ob ich das schaffen würde nur ein ätherisches Öl zu benutzen, ganz ohne Duftmischerei? Ich werde morgen berichten 😉

Derweil entsteht in meiner Küche der totale farbliche Kontrast zur geplanten Seife aus diesen schwarzen Schönheiten:

Kleine Strickprojekte

Branching Out ist noch immer nicht fertig, aber zwischendurch habe ich für ein paar kleinere Sachen zu den Nadeln gegriffen: Es sind wieder ein paar Strickhüllen für diverse Kleingeräte entstanden. Vom Prinzip her nichts neues. Aber andere Farben, andere Größen etc., man braucht doch schließlich was zum Wechseln!


2 Hüllen für Handys …


2 Hüllen für iPod nano …


und eine für ’nen normalen iPod.

Alles aus kleinen Sockenwollresten gestrickt.

Tasche in schwarz-weiß

Gestern bei dem schönen Frühlingswetter habe ich auch mein neuestes Nähprojekt fotografiert: Eine Handtasche ganz in schwarz und weiß. Es ist schon die zweite dieser Art, die ich mir genäht habe. Sie ist etwas kleiner als die erste (eine beige Cordtasche) und hat jetzt eine ideale Handtaschengröße für die Gelegenheiten wenn man nicht viel mitnehmen mag bzw. muss. Aber es geht schon auch ein A5 Kalender rein.

Innen habe ich ihr zur besseren Übersicht noch kleine Seitentaschen verpasst. Und da das Außenmaterial der Tasche mal ein Blazer war hat sie unter dem Überschlag vorne ganz ohne großen Nähaufwand nochmal eine kleine Tasche. Gefüttert ist sie mit einem leichten Baumwollstoff der aus der Stoffkiste meiner Oma stammt.
Ein kleines Recycling-Täschchen durch und durch! Ok, das Nähgarn ist natürlich neu 😉

Mal was anderes

Ja, mich gibt es noch 😉 und ich habe in letzter Zeit auch ein paar Seifen gesiedet, aber dazu später!

Zuerst möchte ich mich mal outen, und zwar als leidenschaftliche Flohmarktgängerin. Auf einem der letzten Flohmärkte habe ich dieses wunderbare Schnäppchen gemacht: eine Handnähmaschine! Mit Originalkarton und Anleitung für nur einen Euro.

Nähmaschine Nähmaschine

Ich würde ja manchmal gern das ein oder andere Nähen, aber meistens scheitert es an meiner Unlust die „große“ (also normale) Nähmaschine auszupacken und damit zu arbeiten. So nähe ich dann doch lieber von Hand, was mir dann auch großen Spaß macht, aber nur für kleinere Teile wirklich praktikabel ist, da es natürlich viel länger dauert – klar.
Mein letztes von-Hand-Nähwerk war übrigens ein kleines Täschchen für das weltmeisterliche Wichteln in der Tauschecke. Hier zu sehen mit ein paar Seifen und Filzkleinigkeiten für Petrus, mein Wichtelkind.

Nähmaschine

Der Vollständigkeit halber zeige ich auch noch den Rest des Wichtelpäckchens: Ein paar Papierbasteleien: Grußkarten, Geschenkanhänger und Notizbüchlein.

Nähmaschine

Um nochmal auf meinen neuen Nähhelfer zurückzukommen: Bisher habe ich noch nichts mit seiner Hilfe genäht, das kommt aber sicher bald und wird hier gezeigt (wenn es denn einigermaßen herzeigbar ist 😎 ).

Schwarz – weiß

… und alles dazwischen:

schwarz-weiss

Filzhut

Ich hab ja schonmal angedeutet, dass ich mich an einem Strickfilzhut versuchen möchte, als mein 2. Beitrag zum 2.Feltalong … nun … der Versuch ist fast beendet, der Hut trocknet vor sich hin:

Filzhut

Ob er gelungen ist? Da bin ich mir noch nicht so sicher: Er ist ein klein bisschen weit für mich, vielleicht auch ein bisschen kurz, die Krempe ist sehr breit geworden, und er haart unglaublich :-O aber vielleicht gibt sich das ja wenn er trocken ist!? Ich geb die Hoffnung mal noch nicht auf.

Und so sah der Hut vor dem Filzen in der Waschmaschine aus:

Filzhut vor dem Filzen

Das Strickfilzen ist auf jeden Fall ne spannende Sache, und ich hab auch schon ein paar neue Ideen 😎