Artikel-Schlagworte: „töpfern“

Lieblingsfarbe in Keramik

Anfang des Jahres habe ich nochmal einen Töpferkurs gemacht – diesmal „Töpfern auf der Scheibe“. Anstrengend war’s, aber ein paar schöne Teile sind dabei rausgekommen. Es sind gewiss alles keine Meisterwerke, ich bezweifle auch dass ich soweit jemals komme 😉 , aber für’s erste Mal und selbstgemacht bin ich ganz stolz drauf.

Der Kurs war schon Anfang des Jahres, aber die letzten Teile – zwei Schüsselchen in grün und Tasse und Kännchen in naturfarben – konnten jetzt erst gebrannt und abgeholt werden. Ein paar Frühlingsfarben im (fast) Frühherbst. 🙂

Fremdgewerkelt

… in das Wort habe ich mich mal bei Filzela bzw. jetzt o!ela verliebt. Und jetzt passt es mal wieder: Ich habe fremdgewerkelt und zwar in der Form von Ton und beim Verarbeiten absolut unscheinbarer Glasurfarbe, die die Keramikrohlinge im Brennofen wie durch Zauberhand in wunderschöne Seifenschalen verwandelte.

Und was fehlt noch? Genau! Eine Seifenschale in GRÜN!

Schöne handgemachte Keramik fand ich schon lange faszinierend, aber bisher bot sich noch nie die Gelegenheit das mal selbst auszuprobieren. Zumal ich ja mit meinen anderen Werkeleien auch immer genug zu tun habe. Aber während meiner Zeit in Berlin hatte ich sonst nichts zu werkeln und bin dann zufällig auf diese Keramikwerkstatt gestossen. Ich hatte Glück und konnte direkt eine Schnupperstunde machen. Was dabei herausgekommen ist seht ihr oben.
Auch wenn ich jetzt erstmal wieder keine Gelegenheit zum Töpfern habe: Es hat großen Spaß gemacht und ich finde es immer wieder toll was ganz anderes auszuprobieren! Dadurch erfährt man erst so richtig, wie viel Arbeit, Mühe und Geduld in anderen Werken bzw. Handwerkstechniken steckt.