Artikel-Schlagworte: „wichteln“

Von Weihnachtsbäumen und Wichteln

Nun, da Weihnachten unaufhaltsam näher kommt habe ich wieder ein paar Weihnachtsbäume genäht und damit mein kleines Wäldchen, das im August entstanden ist vergrössert.

15 große und kleine Bäumchen habe ich innerhalb von 3 Tagen genäht. Mittlerweile stehen nicht mehr ganz so viele auf meiner Fensterbank, da ich schon einige verschenkt habe.

Vier davon habe ich in mein Wichtelpaket für Angel aus dem Tauschforum gepackt. Auf diesem Foto entspricht auch die Farbe der Bäumchen eher der Realität – ein schönes dunkles Tannengrün.

Das Wichteln stand – wie immer im Tauschforum – natürlich unter der Thema „Selbstgemacht“ und so habe ich eine schöne Auswahl an selbstgesiedeten Seifen eingepackt, unter anderem auch noch ganz frische Weihnachtsseifen und eine eingefilzte Seife, die bisher mein einziger kleiner Beitrag zum Weihnachtsfeltalong ist. Außerdem ein Päckchen Badepulver, selbstgemachten Lakritzlikör und selbstgebastelte Grußkarten mit Lavendelmotiven.

Das wunderbare und vielseitige Päckchen, das ich am Sonntag öffnen durfte kam von Biene. Vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle für die schönen Geschenke, die Du mir gemacht hast!

Im Hintergrund, neben dem süßen Weihnachtsstubenschild ist ein wunderschönes selbstgenähtes Täschchen leider ein wenig verdeckt. Von außen sieht es ja schon klasse aus, aber das Futter besteht aus einem herrlichen naturfarbenen Stoff mit schönstem Rosenmuster. Biene hat mir dazu geschrieben, dass es ihr erster Reißverschluß ist, den sie eingenäht hat, und ich finde, das sieht man überhaupt nicht, es sieht alles perfekt aus – soweit ich das Beurteilen kann! Ich bin ja noch Nähanfängerin, und habe erst einmal (beim letzten Wichteln einen Reißverschluß eingenäht.
Im Päckchen befanden sich auch noch 3 wunderbar duftende und sehr kunstvoll verziehrte Seifen, auf die ich schon sehr gespannt bin (denn ich habe schon ein paar von Bienes Seifen kennengelernt)! Ein selbstgemachter Seifenstempel, ein Badesprudelteilchen, eine Handcreme die nach Rose und Orange duftet, ein Peelingschwamm, ein Glas Pflaumenmus, ein weihnachtliches Windlicht und eine Tafel Schokolade.
Alles ist selbstgemacht bis auf den Peelingschwamm und die Schokolade. Ist das nicht klasse? Ich habe mich riesig über Dein Päckchen gefreut liebe Biene!

Mal was anderes

Ja, mich gibt es noch 😉 und ich habe in letzter Zeit auch ein paar Seifen gesiedet, aber dazu später!

Zuerst möchte ich mich mal outen, und zwar als leidenschaftliche Flohmarktgängerin. Auf einem der letzten Flohmärkte habe ich dieses wunderbare Schnäppchen gemacht: eine Handnähmaschine! Mit Originalkarton und Anleitung für nur einen Euro.

Nähmaschine Nähmaschine

Ich würde ja manchmal gern das ein oder andere Nähen, aber meistens scheitert es an meiner Unlust die „große“ (also normale) Nähmaschine auszupacken und damit zu arbeiten. So nähe ich dann doch lieber von Hand, was mir dann auch großen Spaß macht, aber nur für kleinere Teile wirklich praktikabel ist, da es natürlich viel länger dauert – klar.
Mein letztes von-Hand-Nähwerk war übrigens ein kleines Täschchen für das weltmeisterliche Wichteln in der Tauschecke. Hier zu sehen mit ein paar Seifen und Filzkleinigkeiten für Petrus, mein Wichtelkind.

Nähmaschine

Der Vollständigkeit halber zeige ich auch noch den Rest des Wichtelpäckchens: Ein paar Papierbasteleien: Grußkarten, Geschenkanhänger und Notizbüchlein.

Nähmaschine

Um nochmal auf meinen neuen Nähhelfer zurückzukommen: Bisher habe ich noch nichts mit seiner Hilfe genäht, das kommt aber sicher bald und wird hier gezeigt (wenn es denn einigermaßen herzeigbar ist 😎 ).

Weltmeisterliches Wichteln

In der Tauschecke gab es ein weltmeisterschaftliches Wichteln. Gestern nach dem Abpfiff des Finales durften die Päckchen geöffnet werden. Meins kam von Jane, die mir ein Armband und eine Kette aus selbstgemachten Glasperlen gemacht hat, und das auch noch in meiner Lieblingsfarbe! Sind sie nicht wunderschön?!

Vielen Dank liebe Jane! Du hast mir eine Riesenfreude gemacht!